Das Mökkileben #Teil3 🧖🏼‍♀️🚣🏼‍♀️

Was man an einem Mökkipäivä (Mökki-Tag) macht? Wir tauchen ein in ein Herzstück finnischer Kultur.

Achtung, Spoiler! Wenn du dich von deinem Lieblingsfinnen/deiner Lieblingsfinnin lieber selbst überraschen lassen möchtest, was für ihn/sie zur Mökki-Erfahrung unbedingt dazugehört, dann lies in Teil 4 der Serie weiter, wie du als Mökkigast gut ankommst!

<<< Hier geht’s zum Teil 1, falls du noch nicht den Durchblick hast, was ein Mökki ist. 🤗
<<< Hier geht’s zum Teil 2, wenn du noch nicht weißt, was du im Mökki essen sollst.

Versteckt in den Wäldern stehen die Mökkis. Die Stege ins Wasser verraten jedoch ihre Position.

Abschalten

🧖🏼‍♀️ Sauna: Egal, wie klein oder abgeschieden ein Mökki ist, eine Sauna ist Standard. In älteren oder traditionellen Mökkis beheizt man mit Holz. Das bedeutet, dass man eventuell noch Hacken muss, bevor man die Sauna genießen kann. Da der Saunagang meiner Erfahrung nach abends ansteht, hat man dafür aber genug Zeit. Müde Muskeln garen in der Saunahitze außerdem wunderbar – ohne Ermüdung kennt man schließlich die Entspannung nicht.

Wenn ich die Tür zur dimmen Holzsauna öffne, wallt mir warmer Harzduft entgegen. Das dumpfe Rauschen des Feuers im Ofen ist so meditativ wie das Meerrauschen im Strandurlaub. Ab und zu kracht das Holz und Funken tanzen an das Ofenfenster. Ich schnalze eine Kelle Löyly (Wasser, das zum Saunadampf bestimmt ist) auf die heißen Steine, die am Ofen liegen. Das Wasser scheint noch in der Luft umzudrehen und mit lauten Zischen als Wasserdampf in die Poren der Holzdielen an der Decke zu verschwinden. Die feuchte Hitze brennt auf der Haut. Ein tiefer Atemzug wärmt und schmiert Atemwege. Ein bisschen Eukalyptusöl im Löyly ist zusätzlicher Balsam.

Was das Saunieren im Mökki zum tranquilen Erlebnis macht, ist die Privatsphäre am Grundstück. Nirgendwo sonst kann man sich so unbekümmert im Saunakostüm unter dem freien Himmel bewegen.

Wenn ich einen minimalen Druck im Scheitel spüre, ist Zeit für eine Pause, bevor mir wieder schwindelig wird. Als ich vor die Tür trete, wird mir wohlig kühl. Nebelschwaden steigen von meinen Schultern und Armen auf und verrauchen meine Sicht. Mit jedem barfüßigen Schritt entlang des Holzstegs verliere ich Wärme und eigentlich könnte ich schon wieder umdrehen, zurück ins Warme, aber nein, ich gehe jetzt in den See. Wenn der Fuß die Schwelle zur Wasserdimension durchbricht, bin ich noch mutig, der Rest ist jedoch Sekundenfolter! Atme, atme …. atme. Plötzlich ist es gar nicht mehr so kalt. Eine runde schwimmen geht noch. Der Moment, wenn ich den Steg emporklettere, die Haut eiskalt, aber die Knochen noch heiß – da gibt es nur mich und das Wasser. Und wenn ich mich umdrehe, über den See schaue, der in sanften Wellen den dunkelblau dämmernden Abendhimmel wiederspielt, dann weiß ich, was Stille ist.

🛁 Palju: Die Draufgabe auf eine Sauna, jedoch leider nicht Standardausstattung, ist ein Palju (oder eine Palju?), ein Sitzpool, das mit Holz beheizt wird. Es kann locker bis zu 8 Stunden dauern, bis das Wasser im Palju badewarm, also so um die 40°C warm ist. Dabei darf man außerdem nicht vergessen, Holz nachzulegen. Wenn es abends dann soweit ist, kann stundenlang baden. Mein Rekord ist 2 Stunden. Aber Achtung: eisenhaltiges Wasser gibt Flecken auf heller Badekleidung.

Das Palju dampft aus dem Rauchfang. Der Deckel ist drauf, damit die kostbare Wärme nicht gleich wieder entweicht.

🛶 Boot: Da Mökkis typischerweise nahe am Wasser stehen, sind Boote meist auch in Reichweite. Ein Bootsausflug macht Spaß, ist sportliche Betätigung und man kann die schöne Küstenlandschaft entdecken. Sonnenmilch nicht vergessen! 😎 Mit etwas Angelgeschick beißt vielleicht sogar ein Abendessen an. 🎣

Im Kanu unterwegs die Küste entlang.

🖌 Hobbies nachgehen, für die man im Alltag keine Zeit hat: Mökkihobbies braucht man unbedingt, wenn man mehr Zeit im Mökki verbringt. Dort hat man endlich den Platz und die Ruhe, den günstigen Oldtimer von tori.fi auseinanderzunehmen, eine Staffelei aufzustellen und alles mit Acrylfarben vollzukleckern, dieses unmögliche Strickmuster zu verstehen, oder die erste Kurzgeschichte an der verstaubten Schreibmaschine vom Flohmarkt zu schreiben. Das Mökki ist dein dankbarster Unterstützer für jedes kreative Hobby! Oder vielleicht willst du ja einfach nur ein Buch zu Ende lesen? Übrigens finden Holzschnitzer in den naturbelassenen Wäldern jede Menge Werkstücke.

🦌 Jagen & Sammeln:  Was wäre ein Mökkireissu (Mökkitrip) denn ohne ein paar Leckereien? Im Teil 2 geht es um die Mökkikulinarik, aber hier sei noch einmal erwähnt, dass Pilze, Beeren und Kräuter sammeln, sowie richtiges Jagen, auch Hobbies sind, denen man im Mökki – sehr – viel Zeit widmen kann. 😋 Ich kann aber auch empfehlen, einfach mit dem Feldstecher in den Wald oder an den See aufzubrechen und Vögel und andere Tiere zu beobachten.

🎲 Spielspaß: Das Mökki ist der perfekte Ort, um (Gesellschafts)Spiele zu spielen! Mölkky ist ein typisches Mökkispiel, aber jede andere sportliche oder spielerische Betätigung im Freien ist gesund und macht Spaß. Für verregnete Tage gibt es eine Unzahl raffinierter und wunderschöner Brettspiele, die man sich in finnischen Bibliotheken kostenlos ausleihen kann.

Mölkky im Mökki: wirf mit einem Holzklotz die anderen Klötze um. Wer Bowling mag, sollte Mölkky lieben.

Mökkipflege

Wenn du ein Mökki nur gemietet hast, betrifft dich die Mökkipflege weniger, aber sobald ein Mökki in der Familie, oder vielleicht sogar im Freundeskreis, ist, gehört die die Arbeit mit zum Spiel.

🧰 Reparaturen stehen regelmäßig an. Und wenn es keine Reperaturen sind, dann ist es der Ausbau, Holzernte oder Frühjahrsputz. In einer Holzhütte im Wald gibt es immer was zu tun. Die Arbeit mit den Händen ist aber auch sehr belohnend und am Ende hat man ja auch was davon!

🪓 Holz ist der Hauptbestandteil eines Mökkis. Entweder es wird Teil des Gebäudes oder es wird in eben jenem verheizt. Es sollte immer genug trockenes Holz da sein.

Richtiges Hacken lohnt sich ungemein! Lass es dir zeigen oder schau dir ein YouTube Video an, um Rückenschmerzen, Muskelkater oder gar Verletzungen zu vermeiden, und das meiste aus deinem Stumpf herauszuholen!

Zusammenfassung

Für einen typischen Tag im Mökki gibt es so viele Aktivitäten, dass man leicht eine ganze Woche damit füllen kann. Im Zentrum steht, zu entschleunigen. Mäßige körperliche Ertüchtigung gefolgt von entspannenden Tätigkeiten, geben dem Tag sowohl Sinn als auch Lohn.

Dazu gehören in die Sauna zu gehen, Würstchen am Lagerfeuer grillen, Champinions mit Käse zu füllen, Boot zu fahren, fischen zu gehen, Lachs zu räuchern, Beeren und Pilze zu sammeln, Vögel und andere Tiere zu beobachten, kreativen Hobbies nachzugehen und einfach durch die Wälder zu wandern.

Du willst dich optimal auf deinen Mökkitrip vorbereiten? Dann geht’s hier zum Teil 5 der Serie: die Mökki-Checkliste >>>

Was würde deinen Mökki-Päivä (Mökki-Tag) perfekt machen?

Schreib’s in die Kommentare und lass ein „Gefällt mir“ da, falls dir der Beitrag gefallen hat! Bis bald, Eure Nadine ❤

5 Kommentare

    • Ooh ein Mökki im Wienerwald klingt wirklich traumhaft! Von Wien aus muss man wohl etwas weiter in Richtung Berge fahren, wenn man echte Privatsphäre will. 😅🏞

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.