5 Entdeckungen in finnischen Haushalten

Dinge, die in einem finnischen Heim anders sind als daheim.

#1  Muumin Geschirr überall

Die Muumin Trolle aus der Kinderserie „Die Muumins“ sind Kulturgut für Finnland und Kult für die Kinder der 1990er und 2000er Jahre. Arabia, eine finnische Keramikfabrik, hat ein Monopol auf das hübsche Muuminporzellan, das von den zahlreichen Muumin-Fans gerne gesammelt wird. Bis heute werden jährlich neue Designs veröffentlicht.

Ich war noch in keinem finnischen Haushalt, in dem es kein Muumingeschirr gab. Meistens sind es Tassen, häufig auch noch Löffel, Scheren oder Topflappen und manchmal sogar Teller und Backutensilien. In meinen früheren Posts habt ihr die lustigen Teller und Tassen vielleicht schon gesehen:

Mehr zu den Muumins in einem der nächsten Beiträge!

#2 Der Trockenschrank

Ein Geniestreich des Küchendesigns ist der Trockenschrank. Er sieht von außen wie ein normaler Küchenschrank aus. Innen sind die Regale allerdings Trockengitter, sodass man nasses Geschirr einordnen und in die Spüle abtropfen lassen kann. Diese Installation gehört zur Standardausrüstung und ist meist selbst dann vorhanden, wenn es einen Einbaugeschirrspüler gibt. Ich bin ein großer Fan von den Trockenschränken, weil die Küchentheken nach dem Abwaschen trocken und aufgeräumt sind. 👍👍👍

Der geniale Trockenschrank über der Spüle. (Hat jemand die Muumintasse entdeckt? 😉🤭)

#3  Weiche Sohlen

Ich habe das Gefühl bekommen, warme und weich gebettete Füße stehen ganz weit oben auf der Einrichtungsliste. Das heißt im Klartext: Teppiche überall im Haus und eine Lade voll mit Villasukkat, Wollsocken, am besten selbst gestrickt. Das charakteristische (und ein wenig witzige) ist, dass man nicht einfach Teppichboden auslegt, sondern viele verschieden förmige und gemusterte Teppiche am Boden verstreut. Für verschiedene Räume gibt es verschiedene Stoffhärten und Designs. Küchen- und Entréeteppiche zum Beispiel, sind aus unbiegsameren Stoffen hergestellt und haben Muster, auf denen Schmutz nicht so auffällt. Für Ess- und Wohnbereich darf es auch mal weicher oder flauschiger sein. Was die Teppiche alle gemeinsam haben: sie sind sehr dick und schirmen die Bodenkälte im Winter wirklich angenehm ab.

#4  Popowaschen

Vielleicht ein verlegenes Thema, aber dennoch erwähnenswert. Diese Entdeckung trifft nicht nur auf Haushalte, sondern auch auf Toiletten im öffentlichen Raum zu, beispielsweise an Unis, in Restaurants/Bars/Cafes oder in Einkaufszentren. Neben der Toilette befindet sich ein kleines Waschbecken mit einer angeschlossenen Brause. Dies geht sogar so weit, dass in Mehrkabinentoiletten jede Einzelkabine ein solches sanitäres Extra hat. Selbiges gilt übrigens auch für Island. … Ich frage mich immer noch, ob Leute das wirklich benutzen, vor allem im öffentlichen Raum, und wenn ja, wie viele? 🤔😅

Eine gewöhnliche Toilettenkabine, wie man sie in Finnland und Island sieht. Vor den Kabinen gibt es ebenfalls eine Spiegelfront mit Waschbecken, Seifen- und Handtuchspendern. Das nenne ich hygienisch.
In diesem barrierefreiem Badezimmer gibt es zwei Waschbecken, zwei Seifenspender und zwei Handtuchspender nur einen Schritt entfernt (Työväenopisto Helsinki)

#5  Saunapflicht

Die finnischen Badezimmer sind einfach gehalten. In den allermeisten Fällen gibt es keine Badewanne, ja noch nicht einmal eine Duschwanne. Der Abfluss befindet sich im Boden und man kehrt das überschüssige Wasser nach dem Duschen einfach mit einem langstieligen Abzieher weg. Aber wer braucht auch mehr, wo das Badezimmer doch nur die nervige Zwischenstation für den wirklich wichtigsten Raum ist? Die Sauna. Sie ist Standardausrüstung in finnischen Haushalten und Mökkis. In kleinen Wohnungen gibt es die Sauna manchmal nicht direkt im eigenen Badezimmer, aber man findet sie bestimmt im Haus oder und hat ein Wochenkontingent an Saunastunden, die man sich reservieren kann. Sogar die Studentenheime haben Saunen im Apartmentkomplex. Im Winter gehen wir durchschnittlich einmal die Woche saunieren. Dieses Extra an Wellness ohne Mehrkosten ist ein ganz besonderes Schmankerl finnischer Kultur und hilft ein gutes Stück durch die dunkle Jahreszeit.

Habt ihr solche Entdeckungen auch gemacht?

Das waren sie, meine 5 größten Entdeckungen, die die finnischen Haushalte von den nicht-finnischen unterscheiden. Lass doch ein Kommentar hier und sag mir, ob diese Unterschiede auch auf dich zutreffen! ❤ Ich für meinen Teil werde mir etwas von den finnischen Haushalten abschauen, wenn ich mir mein erstes Eigenheim anschaffe. 😊

Danke fürs Lesen und bis bald! Eure Nadine ❤

11 Kommentare

  1. Wir sind auch oft iun Finnland gewesen und die Trockenschrank-Idee ist wirklich gut. Hab das hier aber auch in DK oder in Schweden gesehen, doch leider nur selten. Eine Sauna haben wir auch im Haus. Ist auch für uns ein Muss – sie ist selbstgebaut.

    Gefällt 1 Person

    • Das ist wirklich interessant, dass es die Trockenschränke auch woanders gibt! 😀 Verstehe gar nicht, dass es die nicht häufiger gibt. Ooh echt toll, dieses Saunagefühl würde ich auch nicht missen wollen! Sag mal, auf wie viel Grad heizt man eine dänische Sauna denn hoch? Habt ihr auch „Löyly“, also einen Eimer Wasser, aus dem man mit einer Kelle Wasser auf die heißen Ofensteine wirft, damit es noch feuchter und heißer wird in der Sauna? 😅
      Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

      • Entschuldige bitte, dass meine Antwort etwas spät kommt: wir sind bei der Ernte und somit bin ich nicht so oft im Internet. Du wirst lachen, wir haben die Sauna lediglich auf 60 Grad Cedlsius und machen auch keine Aufgrüsse, da wir die Sauna lediglich aus gedsundheitlichen Gründen (Detox und Entspannung) nutzen. ganz liebe Grüsse von Liv

        Liken

  2. Auch ich bin froh auf deinen Blog geraten zu sein. War ich ja auch ´mal (immerhin für einen halben Tag !) in Helsinki – nur auf der Durchreise – und jetzt kann ich endlich lesen wo ich eigentlich war..😉

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön, das ist wirklich nett! Haha na vielleicht kann ich dir ja den ein oder anderen Grund nennen, Helsinki mal mehr als einen halben Tag zu geben? 😄 Wohin ging’s denn von Helsinki aus?

      Gefällt 1 Person

      • Es war eine Touri Bus Reise zum Nordkap. Zuvor waren wir aber mit eigenem Auto ein paar Wochen im Baltikum unterwegs (und natürlich auch in Tallinn und noch weiter nördlich). Aber von Österreich nach Finnland, da kann man nur staunen 👍

        Gefällt 1 Person

  3. Hey! Ich bin so froh auf deinen Blog gestoßen zu sein! Ich bin selbst Halbfinnin und Halbdeutsche aber wohne schon immer in Finnland. Sehr interessant über Finnland von deiner Perspektive zu lesen! 🙂

    Die Muumins sind einfach ein Muss! Die Serie war mein täglicher Begleiter als ich klein war. 😀 Geschirr ist bei uns natürlich auch zu finden!

    Eine Sauna haben wir auch. Auf unserem Sommerhaus „Mökki“ befindet sich ebenfalls eine.

    Ich freue mich auf weitere Beiträge von dir!
    Katharina

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Katharina! Ich freue mich sehr, dass du meinen Artikel interessant findest! 🥰

      Oh wie schön, dann hast du ja Wurzeln in zwei schönen Ländern! Besuchst du Deutschland oft? Welche Muuminfigur ist auf deinem Geschirr denn am meisten vertreten? 😊

      Saunieren ist soo toll. Ich bin aus Österreich und da ist Sauna eher Luxus, vor allem für DurchschnittsstudentInnen. 😅

      Liebe Grüße
      Nadine

      Liken

      • Ja, ich bin etwa 2-3 Mal im Jahr in Deutschland um Verwandte zu besuchen. ☺
        Ich denke Little My also Pikku Myy ist am meisten vertreten. Sie ist schon immer meine Favoriten gewesen! Hast du eine liebste Muuminfigur und hast du dir schon Geschirr besorgt? Dazu fällt mir ein, dass Marimekko natürlich auch ein Muss ist und fast in jedem Haushalt zu finden ist. Ich besitze auch viel Geschirr von Marimekko.
        Stimmt, in Österreich ist das Saunieren in ganz anderen Maßen bekannt. 😀
        Liebe Grüße!

        Gefällt 1 Person

      • Oh wie schön! 😊 Hätte auch gerne Verwandte im Ausland! 😇
        Haha ja Pikku Myy ist wirklich witzig! Hattivattit sind meine Favoriten! Sie sind so außergwöhnlich und ich frage mich immer wieder, wie Tove auf so eine originelle Idee gekommen ist 😄 Ich habe aber auch Mörkkö und das unsichtbare Mädchen sehr gerne, weil sie so eine herzzerreißende Geschichte haben.
        Wir haben einige Tassen, u.a. auch Mörkkö von Arabia. 😊

        Oh ja Marimekko! Mit der Marke bin ich selbst noch nicht so viel in Berührung gekommen, aber es stimmt! Das ist eine ganz prominente Marke und ich sehe sie viel auf den Straßen Helsinkis. 😊
        Liebe Grüße!

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.